7. Königsangeln 18.10.2020 – Außenmiele

VORMERKUNG: Damit das Gemeinschaftsangeln überhaupt stattfinden durfte, musste ein Hygienekonzept nach den aktuellen Erlassen erstellt werden. Die Erziehungsberechtigten mussten unterschreiben, das ist zwar eine aufwändige Sache, ist aber unumgänglich.

Mit 14 Anglern trafen wir uns um 8.00 Uhr an der Außenmiele – eine sehr gute Beteiligung.

Durch andere Angler hatten wir schon gehört, dass die Fänge in den letzten Tagen sehr bescheiden waren. Wieder haben einige Köderfische mitgebracht, um um den Raubfischpokal zu kämpfen.

Janne schickte um kurz vor 10 das erste Bild:

… und wieder „Krabbels“.

Den einzigen Fisch an diesem Tag fing Benni, dazu konnte er noch zwei Krebse in seinen Eimer legen – pro Krebs gab es noch einen Punkt dazu, so dass er gewann.

Die drei weiteren Fänger von jeweils einem Krebs waren Noah, Henrik und Björn. Wie soll man bei drei Krebsen festlegen, wer Platz 2 und 3 belegt? Henrik und Noah hatten noch nie einen Pokal gewonnen. Björn als alter Hase in der Jugendgruppe und schon den einen und anderen Pokal gewonnen, gönnte den beiden die Plätze und trat zurück – klasse Björn! Noahs Krebs hatte das längste Bein, so dass er Platz 2 zugesprochen bekam.