6. Königsangeln 03.10.2020 – Trammer See in Plön

VORMERKUNG: Damit das Gemeinschaftsangeln überhaupt stattfinden durfte, musste ein Hygienekonzept nach den aktuellen Erlassen erstellt werden. Die Erziehungsberechtigten mussten unterschreiben, das ist zwar eine aufwändige Sache, ist aber unumgänglich.

Spontan haben wir das 6. Königsangeln für den 03.10. festgelegt und in unsere Whatsapp-Gruppe um Anmeldungen gebeten, ohne den Ort bekannt zu geben.

Es meldeten sich 9 Teilnehmer an, die nach Anmeldeschluss erfuhren, dass wir an den Trammer See nach Plön gehen sollte. die Anfahrt war wegen der Coronabestimmungen selbst zu organisieren. Friedel Hollebrecht, unser ehemaliger Jugendwart, besorgte für diesen Tag für alle die Schwimmwesten.

Treffen am Trammer See war um 6.30 Uhr, da kann man sich vorstellen, wann die Eltern ihr Kinder wecken mussten.Der erste Vorsitzende Florian vom SFV Plön hat noch drei Jugendliche aus dem Verein organisiert, so konnten unsere Jungs die Hotspots leichter aufspüren – einfach hinterherrudern.

Der Wettergott meinte es nicht besonders gut, doch trotz Starkwindes und Wellenganges hielten alle durch, auch wenn die Arme vom Rudern brannten – wir von der Küste sind eben alle seefest.Sabine und Andreas hatten ihre Tretkajaks dabei, die zwischendurch gerne genutzt wurden.

 

Maxi hängte sich an den richtigen Berater aus Plän und konnte mit mehreren Barschen den Tag klar für sich entscheiden, da jeder cm Fisch gezählt wurde.

 

 

Moritz J. kann nur Hecht (62cm) und wurde zweiter Sieger.

Connor belegte mit einem Barsch von 27cm den dritten Platz. Er hätte die Platzierung fast verspielt, weil er beim Messen seinen Barsch an Land kurzzeitig verloren hatte. Nach längerer Suche konnte er ihn zum Glück vorzeigen.

Alle anderen haben an diesem Tag untermaßige oder keine Fische gefangen, was aber dem tollen Erlebnis keinen Abbruch getan hat. Außerdem können jetzt alle Jungen  RUDERN.